Zum Inhalt springen

Dokumentation zum Datenschutz

Ein Übersicht über die im Mercury Template enthaltenen Elemente und Funktionen, welche unter Aspekten des Datenschutzes relevant sind. 

Es ist zu unterschieden zwischen Webusern und OpenCms-Redakteuren

  • Webuser sind Besucher der Website, welche NICHT redaktionell mit dem OpenCms-System arbeiten. In der Regel findet keine Anmeldung statt. 
  • OpenCms-Redakteure arbeiten redaktionell mit dem OpenCms-System um Inhalte zu erstellen. Hierfür müssen Sie sich am OpenCms anmelden.

Alle OpenCms-Redakteure mit einen Login für das System sind als "bekannt" anzusehen. Im Rahmen der Einrichtung des Login sollten diese Benutzer eine rechtlich abgesicherte Einverständniserklärung zur Verarbeitung Ihrer Daten unterzeichnen. Für angestellte Mitarbeiter liegt dies eventuell bereits vor, für ehrenamtliche Mitarbeiter sollte ein entsprechendes Dokument vorgehalten werden.

Die im folgenden gemachten Betrachtungen zum Datenschutz gelten NUR für Webuser. Diese sind als anonyme Besucher der Website anzusehen. Für den Datenschutz kann insbesondere relevant sein, inwiefern durch technische Maßnahmen im Hintergrund diese Anonymität "ausgehebelt" wird. 

Der Cookie-Banner setzt Cookies in der Gruppe "Notwendig" bzw. in allen Gruppen.

Der Cookie-Banner verwendet KEIN JavaScript von externen Servern.

Falls für eine Website konfiguriert, so ist das Cookie-Banner automatisch auf allen Seiten integriert und wird beim laden jeder Seite ausgeführt.

Das Cookie-Banner wird solange angezeigt, bis der Webuser eine Option gewählt hat. Solange nichts gewählt wurde wird kein Cookie gesetzt und Cookies gelten automatisch als abgelehnt. 

Wenn der Webuser einen der angezeiten Buttons betätigt, so wird ein Cookie privacy-options gespeichert. In diesem wird gespeichert welche Optionen der Benutzer ausgewählt hat.

Der Cookie-Banner wird solange angezeigt, bis das Cookie privacy-options gesetzt wurde.

Wenn der Cookie privacy-options NICHT gesetzt ist, so gelten Cookies als abgeleht.

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Notwendig" bzw. in allen Gruppen.

Diese Funktion verwendet KEIN JavaScript von externen Servern.

Diese Funktion ändert den Wert des Cookie privacy-options. Damit können die ursprünglich im Cookie-Banner getroffenen Entscheidungen nachträglich geändert werden.

Wenn das Cookie privacy-options NICHT gesetzt ist, so gelten Cookies als abgelehnt.

Die folgenden Gruppen von Cookies können seit Meilenstein 8 über das Cookie-Banner sowie die Funktion Datenschutz Cookie-Umschalter gesteuert werden:

Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und speichern beispielsweise die Auswahl, welche Cookies verwenden werden dürfen. 

Externe Inhalte

Inhalte von Videoplattformen, Social-Media-Plattformen oder Landkarten-Anbietern werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Einwilligung mehr.

Statistiken

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Der Analytic-Dienst Matomo ist in der Lage, Besuche auf der Webseite ohne Cookies nur durch die Ausführung eines JavaScript zu tracken. Diese Option muss separat aktiviert werden, Details dazu siehe die Beschreibung der Matomo-Integration

Ist das Matomo-Tracking per JavaScript aktiv, so wird dies in der Funktion "Datenschutz Cookie-Umschalter" angezeigt. Der Benutzer erhält dann die Möglichkeit, dem Tracking durch JavaScript aktiv zu widersprechen ("Opt-Out"). Hierfür ist vom Benutzer eine Checkbox anzuklicken. In diesem Fall wird ein Cookie gespeichert, dass der Benutzer nicht mit JavaScript getrackt werden möchte.

Die hier beschriebene Option zum Opt-Out wird nur angezeigt, wenn das Tracking per JavaScript konfiguriert ist und der Benutzer Statistik-Cookies abgelehnt hat.

Matomo bietet außerdem die Möglichkeit, den "Do Not Track" Header des Browsers auszuwerten und das tracken der Seitenaufrufe in diesem Fall zu unterlassen. Dies ist auf dem Matomo-Server einzustellen. Ist dies eingestellt, so ist die Eigenschaft matomo.jst im OpenCms auf den Wert true:dnt zu setzen. In der Funktion "Datenschutz Cookie-Umschalter" wird dem Benutzer dann ein Hinweis angezeigt, dass seine Seitenaufrufe nicht getrackt werden.

Mit Meilenstein 21 wird das Nervenschoner Browser-Plugin der Verbaucherzentrale Bayern für den Datenschutz berücksichtigt.

Hat ein Benutzer dieses Browser-Plugin installiert, so unterdrückt es automatisch die Initialisierung der Datenschutz-Einstellungen. Das Mercury Template verhält sich dann weitgehend so, als ob das Cookie-Banner beim Aufruf einer Seite direkt mit "X" geschossen worden ist.

Um Probleme in der Darstellung von externen Inhalten zu vermeiden wird nun überwacht, ob der nach anklicken z.B. eines Medien-Elements normalerweise erscheinende „Popup Dialog“ tatsächlich angezeigt wird. Ist dies nicht der Fall, so kann der Benutzer auf eine spezielle Seite weiter geleitet werden.

Diese spezielle Seite kann über die Datei-Eigenschaft mercury.privacy.policy.fallback festgelegt werden. Hier ist der Pfad zu der Seite anzugeben. 

Auf dieser Seite sollte sich der Datenschutz-Cookie Umschalter, sowie ein redaktioneller Text (ähnlich der Datenschutz-Seite) befinden. Im dem Text könnte etwas stehen wie: "Sie haben ein Medien-Element aufgerufen. Dieses erfordert zur Anzeige externe Cookies. Wenn Sie diese zulassen möchten dann verwenden Sie den Regler…". Wenn er dies wünscht, so kann der Benutzer nun die externen Cookies aktivieren, so dass er externe Medien bei den folgenden Seitenaufrufen angezeigt bekommt. Auf diese Weise erhält der Benutzer auf jeden Fall ein Feedback, anstatt das gar nichts passiert (wie vor Meilenstein 21).

Folgende Inhaltselemente im Mercury Template können unter dem Aspekt des Datenschutzes rechtlich relevant sein:

Dieses Element setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der Google Map Karte wird durch das Cookie Banner gesteuert. Die Karten werden daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim laden der Karten über Google werden Cookies gesetzt. Es ist davon auszugehen, dass diese Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern von Google geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Inwieweit das externe JavaScript tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt.

Dieses Element setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Diese Funktion verwendet KEIN JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der OpenStreetMap Karten wird durch das Cookie-Banner gesteuert. Die Karten werden daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Die OpenStreetMap-Karten werden über den Dienstleiter maptiler https://www.maptiler.com/ ausgeliefert. Gemäß der Aussagen des Anbieters maptiler (siehe unten) erfolgt mit den Daten kein Benutzer-Tracking. 

Beim laden der OSM-Karten werden mehrere (Stand Februar 2020 genau 3) Cookies gesetzt.

Die komplette JavaScript App für die Darstellung der Daten basiert auf Open Source Komponenten und ist im OpenCms integriert. Von den Servern von maptiler geladen wird lediglich das Kartenmaterial.

Nach eigener Aussage werden dabei keinerlei Benutzerdaten langfristig gespeichert.

https://www.maptiler.com/privacy-policy/index.html

Zitat von der genannten Webseite:

We don’t track the end-users to sell them targeted advertisements or, even worse, to sell such data to third parties. IP addresses of the MapTiler Cloud visitors are stored in memory only for a limited time needed for security checks; a maximum is 20 minutes, and then automatically destroyed.

Im Element POI können Landkarten eingeblendet werden. Welche Art der Landkarte benutzt wird (Google oder OSM) hängt von den gesetzten Einstellungen für die Karten ab. Ist OSM konfiguriert wird OSM verwendet. Ist Google konfiguriert wird Google verwendet, sofern nicht auch OSM konfiguriert ist. 

Die Karten im POI verhalten sich Datenschutzrechltich identisch wie das jeweilige spezielle Landkarten-Element.

Dieses Element setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der YouTube-Medien wird durch das Cookie-Banner gesteuert. Die Videos werden daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim laden der Medien über YouTube werden Cookies gesetzt. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. YouTube gehört zum Google Konzern.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern von YouTube/Google geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Inwieweit das externe JavaScript tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt.

Beim initialen laden einer Seite mit einem Medien-Inhalt von YouTube wird kein Code von YouTube ausgeführt. Statt dessen wird ein Vorschaubild angezeigt. Ausnahme: In der Detail-Darstellung kann eine Option "Direkt abspielen" aktiviert werden. 

Das Vorschaubild kann ein eigenes Bild sein, oder automatisch vom YouTube-Server geladen werden.

Wird das Bild vom YouTube-Server geladen, so könnte dies für den Datenschutz des Webusers relevant sein. Zum laden des Bildes wird eine Verbindung zum YouTube-Server aufgebaut, welche theoretisch zum Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite verwendet werden könnte. Inwieweit diese Verbindung tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt. 

Wird ein eigenes Vorschaubild verwendet, so werden beim laden der Seite sicher keine Daten an Google übertragen.

Erst das anklicken der Vorschau durch den Webuser führt dazu, dass der externe Medien-Inhalt aktiviert wird.

Beim Einbinden der YouTube-Medien wird der Einbettungscode mit dem erweiterten Datenschutzmodus von YouTube verwendet, siehe https://support.google.com/youtube/answer/171780?hl=de

Zitat von der genannten Webseite:

Mit dem erweiterten Datenschutzmodus kannst du YouTube-Videos einbetten, ohne dass Cookies zur Analyse des Nutzungsverhaltens gesetzt werden. Es werden also keine Daten zu Nutzeraktivitäten erhoben, um die Videowiedergabe zu personalisieren. Stattdessen basieren Videoempfehlungen auf dem aktuellen Video. Videos, die im erweiterten Datenschutzmodus wiedergegeben werden, wirken sich nicht darauf aus, welche Videos einem Nutzer auf YouTube empfohlen werden.

Dieses Element setzt vermutlich Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet vermutlich JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der Medien wird durch das Cookie Banner gesteuert. Die Medien werden daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim laden von Medien über einen flexibler Inhalt mit Einbettungscode könnten Cookies gesetzt werden. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. Ob tatsächlich Cookies gesetzt werden hängt vom verwendeten Einbettungscode ab.

Für dieses Element könnten externe JavaScript-Dateien von fremden Servern geladen weden. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob tatsächlich JavaScript geladen wird, und ob dies für Tracking verwendet wird, hängt vom verwendeten Einbettungscode ab.

Beim initialen laden einer Seite mit einem Medien-Inhalt  wird i.d.R. der Einbettungscode noch nicht ausgeführt. Statt dessen wird ein Vorschaubild angezeigt. Ausnahme: In der Detail-Darstellung kann eine Option "Direkt abspielen" aktiviert werden. 

Beim laden der Seite werden daher zunächst keine Daten an externe Server übertragen. Erst das anklicken der Vorschau durch den Webuser führt dazu, dass der externe Medien-Inhalt aktiviert wird.

Dieses Element setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen des Google Kalender wird durch das Cookie Banner gesteuert. Der Google Kalender wird daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim laden des Kalenders von Google werden Cookies gesetzt. Es ist davon auszugehen, dass diese Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern von Google geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Inwieweit das externe JavaScript tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt.

Beim initialen laden einer Seite mit einem Google Kalender kann optional zunächst ein Vorschaubild oder eine Textvorschau angezeigt werden. Beim laden der Seite werden dadurch zunächst keine Daten an die Server von Google übertragen. Erst das anklicken der Vorschau durch den Webuser führt in diesem Fall dazu, dass der externe Code aktiviert wird.

Dieses Element setzt möglicherweise Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet möglicherweise JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen des flexiblen Inhalts wird OPTIONAL durch das Cookie Banner gesteuert. Ist die Option Externe Cookies erforderlich im flexiblen Inhalt ausgewählt, so wird dieser NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim Laden einer Seite mit einem flexiblen Inhalt mit Einbettungscode könnten Cookies gesetzt werden. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. Ob tatsächlich Cookies gesetzt werden hängt vom verwendeten Einbettungscode ab.

Für dieses Element könnten externe JavaScript-Dateien von fremden Servern geladen werden. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob tatsächlich JavaScript geladen wird, und ob dies für Tracking verwendet wird, hängt vom verwendeten Einbettungscode ab.

Beim initialen Laden einer Seite mit einem flexiblen Inhalt kann optional zunächst ein Vorschaubild oder eine Textvorschau angezeigt werden. Beim Laden der Seite werden dadurch zunächst keine Daten an externe Server übertragen. Erst das Anklicken der Vorschau durch den Webuser führt in diesem Fall dazu, dass der externe Code aktiviert wird.

Dieses Element setzt vermutlich Cookies (wenn es angeklickt wird).

Dieses Element verwendet vermutlich JavaScript von externen Servern (wenn es angeklickt wird).

Das Ausführen der Social Media Funktionen wird NICHT durch das Cookie Banner gesteuert.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von fremden Servern geladen, wenn der Webuser auf ein Social Media Icon klickt. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob tatsächlich JavaScript geladen wird, und ob dies für Tracking verwendet wird, hängt vom verwendeten Social Media Anbieter ab.

Beim initialen laden einer Seite mit einem Schariff Social Media-Inhalt wird kein externer Code ausgeführt. Erst das anklicken eines Social Media Icons durch den Webuser führt in diesem Fall dazu, dass der externe Code aktiviert wird.

Bei Einsatz ohne Captcha oder mit internem Captcha

Dieses Element verwendet - abhängig von der Konfiguration - Cookies in der Gruppe "Notwendig".

Dieses Element verwendet KEIN JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen des Formulars wird NICHT durch das Cookie Banner gesteuert.

Das Formular verwendet Cookies, wenn ein Eingabefeld vom Typ "Datei Upload" im Formular enthalten ist. Ist dies der Fall, so wird ein technisch notwendiges Session-Cookie gesetzt, um den Upload des Benutzers zwischenzuspeichern. Ist kein Eingabefeld vom Typ "Datei Upload" im Formular enthalten, so wird kein Cookie durch das Formular gesetzt. Das Formular führt kein JavaScript aus, welches für den Datenschutz relevant ist.

Relevant für den Datenschutz im Zusammenhang mit dem Formular ist, welche Informationen durch das Formular abgefragt und somit übertragen werden. Dies entscheidet der OpenCms-Redakteur, welcher das Formular konfiguriert. In der Regel werden allerdings persönliche Daten wir Name, Adresse oder Telefonnummern durch das Formular abgefragt.

Das Element Formular bietet in seiner Konfiguration verschiedene Möglichkeiten, wie mit den erfassten Informationen verfahren wird:

  • Versenden der Formular-Informationen über E-Mail
    In diesem Fall werden die im Formular erfassten Informationen per E-Mail an die konfigurierten Empfänger gesendet. Nach versenden der E-Mail werden im OpenCms keine Informationen aus dem Formular gespeichert.
  • Speichern der Formular-Informationen in der Datenbank
    In diesem Fall werden die im Formular erfassten Informationen in der Datenbank des OpenCms gespeichert. In der Datenbank-Konfiguration des Formulars kann angegeben werden, mit welchen Berechtigungen auf die gespeicherten Daten zugegriffen werden kann. Gespeicherte Daten des Formulars können für Veranstaltungen bzw. Gottesdienste automatisch gelöscht werden. 

Bei Einsatz mit externem Captcha

Wird ein externer Captcha mit dem Formualr verwendet, so beachten Sie bitte die Anmerkungen zum Datenschutz für den verwendeten externen Captcha-Anbieter.

Dieses Plugin setzt keine Cookies.

Dieses Plugin verwendet kein JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen dieses Plugins wird NICHT durch das Cookie Banner gesteuert.

Dieses Plugin verwendet JavaScript, welches aber direkt von Ihrem Server geladen wird. Dieses JavaScript kontaktiert dann die Server des Friendly Captcha Anbieters zur Validierung des Captchas. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Inwieweit tatsächlich ein Tracking erfolgt ist nicht bekannt.

Nach eigener Aussage werden durch Friendly Captcha keine persönlichen Benutzerdaten gespeichert, siehe:

https://friendlycaptcha.com/de/privacy/gdpr/

Zitat von der genannten Webseite:

Unser Anti-Bot-Service respektiert die höchsten deutschen Datenschutzstandards und speichert keine persönlichen Daten Ihrer Endnutzer.

Dieses Plugin setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Plugin verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen des Google reCAPTCHA wird durch das Cookie-Banner gesteuert. Das Captcha wird daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat. Das bedeutet, dass in diesem Fall ein Formular, welches mit einem Captcha gesichert wurde, durch den Webuser nicht abgesendet werden kann.

Beim Laden des Captchas über Google werden Cookies gesetzt. Es ist davon auszugehen, dass diese Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten.

Für dieses Plugin werden externe JavaScript-Dateien von den Servern von Google geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Inwieweit das externe JavaScript tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt.

In Formularen kann automatisch ein Link zur Seite mit der Datenschutzerklärung eingefügt werden. Damit kann von der Administration erzwungen werden, dass alle Formulare immer einen Link zur Seite mit der Datenschtzerklärung enthalten. 

Detaillierte Informationen zur Konfiguration finden Sie auf der Seite Datenschutzlink in Formularen.

Dieses Element setzt keine Cookies.

Dieses Element verwendet kein JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der optionalen Buchungsfunktion der Veranstaltung wird NICHT durch das Cookie Banner gesteuert.

Die Buchungsfunktion der Veranstaltung verwendet keine Cookies und führt kein JavaScript aus, welches für den Datenschutz relevant ist.

Die optionale Buchungsfunktion einer Veranstaltung verknüpft diese mit einem Formular zur Online-Buchung. Das verknüpfte Formular muss separat konfiguriert werden. Grundsätzlich gelten die für das Formular gemachten Ausführungen zum Datenschutz daher auch für Veranstaltungen, welche die Online-Buchung nutzen. 

Relevant für den Datenschutz im Zusammenhang mit der Buchungsfunktion für Veranstaltungen ist, welche Informationen durch das Formular abgefragt und somit übertragen werden. Dies entscheidet der OpenCms-Redakteur, welcher das Formular konfiguriert. In der Regel werden allerdings persönliche Daten wir Name, Adresse oder Telefonnummern durch das Formular abgefragt.

Das Element Formular bietet in seiner Konfiguration verschiedene Möglichkeiten, wie mit den erfassten Informationen verfahren wird:

  • Versenden der Formular-Informationen über E-Mail
    In diesem Fall werden die im Formular erfassten Informationen per E-Mail an die konfigurierten Empfänger gesendet. Nach versenden der E-Mail werden im OpenCms keine Informationen aus dem Formular gespeichert.
  • Speichern der Formular-Informationen in der Datenbank
    In diesem Fall werden die im Formular erfassten Informationen in der Datenbank des OpenCms gespeichert. In der Datenbank-Konfiguration des Formulars kann angegeben werden, mit welchen Berechtigungen auf die gespeicherten Daten zugegriffen werden kann. Gespeicherte Daten des Formulars werden nicht automatisch gelöscht. 

Dieses Element setzt keine Cookies.

Dieses Element verwendet kein JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen des Newsletters wird NICHT durch das Cookie Banner gesteuert.

Der Newsletter verwendet keine Cookies und führt kein JavaScript aus, welches für den Datenschutz relevant ist.

Für die Anmeldung an einen Newsletter muss ein Webuser seine E-Mail Adresse angeben und diese dann über einen Link bestätigen. 

Für den Newsletter gespeichert wird:

  • Die E-Mail Adresse des Webusers, der den Newsletter abonniert hat.
  • Der Zeitpunkt der Anmeldung an den Newsletter.
  • Der Zeitpunkt, an dem die Anmeldung über den Link bestätigt wurde.

Wenn ein Webuser sich von einem Newsletter abmeldet, so wird seine E-Mail Adresse zusammen mit den anderen oben genannten Daten aus der Liste der Abonnenten gelöscht.

Beim versenden eines Newsletter-Mailings wird nicht gespeichert, an welche Abonnenten dieser versendet wurde. Auch findet keine Auswertung der Mailings statt.

Folgende dynamische Funktionen im Mercury Template können unter dem Aspekt des Datenschutzes rechtlich relevant sein:

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Notwendig".

Diese Funktion verwendet KEIN JavaScript von externen Servern.

Die dynamische Funktion Anmeldeformular für Benutzer (Login) verwendet ein technisch notwendiges Session-Cookie, um angemeldete Benutzer dauerhaft zu identifizieren. Das Cookie wird allerdings erst nach erfolgreicher Anmeldung gesetzt. Es wird kein JavaScript ausgeführt, welches für den Datenschutz relevant ist.

Bei der Verwendung dieser Funktion ist es erforderlich, dass der Benutzer ein Konto im OpenCms hat. In diesem Fall gilt dieser Benutzer nicht mehr als Webuser, sondern wird vom System wie ein OpenCms-Redakteur behandelt.

Durch entziehen der redaktionellen Berechtigung im OpenCms Benutzer-Management kann erreicht werden, dass ein solcher Benutzer auf bestimme Inhalte Zugriff erhält aber keine Inhalte selber ändern oder anlegen kann.

Das OpenCms führt keine detaillierte Statistik über die Anmeldungen einzelner OpenCms-Redakteure. Es wird lediglich gespeichert, wann sich ein OpenCms-Redakteur das letzte mal angemeldet hat.

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Diese Funktion verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der DISQUS Funktion wird durch das Cookie Banner gesteuert. Die DISQUS Funktion wird daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Diese Funktion betrifft nur die Seiten, auf denen das Disqus-Funktionselement verwendet wird.

Beim laden der Seite werden von der DISQUS Funktion Cookies gesetzt. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. In welcher Form die gesetzten Cookies für das Tracking des Webusers genutzt werden ist nicht bekannt.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern des DISQUS Anbieters geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob dies tatsächlich für das Tracking des Webusers verwendet wird ist nicht bekannt.

Beim initialen laden einer Seite mit der DISQUS Funktionen kann optional zunächst ein Text "Kommentare einblenden" angezeigt werden. Beim laden der Seite werden darurch zunächst keine Daten an externe Server übertragen. Erst das anklicken des Texts durch den Webuser führt in diesem Fall dazu, dass der externe Code aktiviert wird.

Weitere Informationen zum Datenschutz mit DISQUS ist auf der Website des Anbieters verfügbar: https://help.disqus.com/en/articles/1717103-disqus-privacy-policy.

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Diese Funktion verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der Hyvor Talk Funktion wird durch das Cookie Banner gesteuert. Die Hyvor Talk Funktion wird daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Diese Funktion betrifft nur die Seiten, auf denen das Hyvor Talk Funktionselement verwendet wird.

Beim laden der Seite werden von der Hyvor Talk Funktion Cookies gesetzt. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. In welcher Form die gesetzten Cookies für das Tracking des Webusers genutzt werden ist nicht bekannt.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern des Hyvor Talk Anbieters geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob dies tatsächlich für das Tracking des Webusers verwendet wird ist nicht bekannt.

Beim initialen laden einer Seite mit der Hyvor Talk Funktionen kann optional zunächst ein Text "Kommentare einblenden" angezeigt werden. Beim laden der Seite werden darurch zunächst keine Daten an externe Server übertragen. Erst das anklicken des Texts durch den Webuser führt in diesem Fall dazu, dass der externe Code aktiviert wird.

Weitere Informationen zum Datenschutz mit Hyvor Talk ist auf der Website des Anbieters verfügbar: https://talk.hyvor.com/docs/gdpr.

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Diese Funktion verwendet JavaScript von anderen Servern.

Das Ausführen der Walls.io Funktion wird durch das Cookie Banner gesteuert. Die Walls.io Funktion wird daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Diese Funktion betrifft nur die Seiten, auf denen das Walls.io Funktionselement auch verwendet wird.

Beim laden der Seite mit aktivierten externen Cookies werden vom Walls.io Anbieter verschiedene Cookies gesetzt. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. In welcher Form die gesetzten Cookies für das Tracking des Webusers genutzt werden ist nicht bekannt.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern des Walls.io Anbieters geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob dies tatsächlich für das Tracking des Webusers verwendet wird ist nicht bekannt.

Weitere Informationen zu den Datenschutz mit Walls.io sind auf der Website des Anbieters verfügbar: https://walls.io/privacy

Dieses Plugin setzt keine Cookies.

Dieses Plugin verwendet kein JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen dieses Plugins wird NICHT durch das Cookie Banner gesteuert.

Der Eye-Able Assistent verwendet JavaScript, welches aber direkt von Ihrem Server geladen wird. Es werden keine externen Server für Eye-Able kontaktiert und auch keine Cookies gesetzt. 

Folgende Analytik bzw. Statistik-Dienste im Mercury Template können unter dem Aspekt des Datenschutzes rechtlich relevant sein:

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Statistiken".

Diese Funktion verwendet JavaScript von anderen Servern.

Das Ausführen der Matomo Analytik-Komponente wird durch das Cookie Banner gesteuert.

Wenn der Webuser Statistik-Cookies nicht zugestimmt hat, so ist Matomo in der Lage den Besuch dennoch durch Ausführen eines JavaScripts zu tracken. Diese Option des Tracking durch JavaScript muss separat aktiviert werden. 

Falls konfiguriert und aktiv, so ist diese Funktion automatisch auf allen Seiten integriert und wird daher beim laden jeder Seite ausgeführt.

Beim laden der Seite werden von Matomo Cookies gesetzt. Diese werden für das Tracking des Webusers genutzt.

Wurden Statistik-Cookies von Webuser abgelehnt, das Tracking über JavaScript ist aber aktiviert, so werden keine Cookies für statistische Zwecker gesetzt. Allerdings werden in diesem Fall eventuell Session-Cookies oder Opt-Out Cookies gesetzt.

Für dieses Element werden JavaScript-Dateien von anderen Servern geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. 

Matomo kann auf einem eigenen Server gehostet werden. In diesem Fall werden keine Daten an externe Dienstleister übertragen. Alternativ kann Matomo auch bei einem Dienstleister eingekauft werden. 

OpenCms unterscheidet nicht zwischen eigenen Matomo-Servern oder Matomo-Servern bei einem anderen Dienstleister.

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Statistiken".

Diese Funktion verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der Google Analytik-Komponente wird durch das Cookie Banner gesteuert. Diese Funktion ist deaktiviert, wenn der Webuser Statistik-Cookies nicht zugestimmt hat.

Falls konfiguriert und aktiv, so ist diese Funktion automatisch auf allen Seiten integriert und wird daher beim laden jeder Seite ausgeführt.

Beim laden der Seite werden von Google Cookies gesetzt. Diese werden für das Tracking des Webusers genutzt.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern von Google geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. 

Diese Funktion setzt Cookies in der Gruppe "Statistiken".

Diese Funktion verwendet JavaScript von anderen Servern.

Das Ausführen der Piwik Analytik-Komponente wird durch das Cookie Banner gesteuert. Diese Funktion ist deaktiviert, wenn der Webuser Statistik-Cookies nicht zugestimmt hat.

Falls konfiguriert und aktiv, so ist diese Funktion automatisch auf allen Seiten integriert und wird daher beim laden jeder Seite ausgeführt.

Beim laden der Seite werden von Piwik Cookies gesetzt. Diese werden für das Tracking des Webusers genutzt.

Für dieses Element werden JavaScript-Dateien von anderen Servern geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. 

Piwik kann auf einem eigenen Server gehostet werden. In diesem Fall werden keine Daten an externe Dienstleister übertragen. Alternativ kann Piwik auch bei einem Dienstleister eingekauft werden. 

OpenCms unterscheidet nicht zwischen eigenen Piwik-Servern oder Piwik-Servern bei einem anderen Dienstleister.